VORBEREITUNG

Eine gute Vorbereitung ist hierbei das „Ah“ & „Oh“
 

  • ALTRASEN vorhanden
    Ist bereits noch Altrasen vorhanden, muss dieser mit einer Schälmaschine entfernt bzw. „abgeschält“ werden.
    Diese können Sie auch bei uns mieten…

     
  • BODEN FRÄSEN
    Danach wird der Boden tiefgründig mit einer Fräse aufgelockert.

     
  • VERUNREINIGUNGEN entfernen
    Machen Sie die Fläche frei von Verunreinigungen, wie z.B. Stöckchen, Wurzeln, Steine usw.. Auch sollte der Boden frei von Unkraut sein – WICHTIG! Keinen Unkrautvernichter verwenden!

     
  • BODENTEST
    Um sicher zu sein, ob Ihr Unterboden (Mutterboden) nicht zu sauer ist, empfehlen wir vor dem Verlegen des neuen Rasens einen Bodentest zu machen. Gerne können Sie dazu eine Bodenprobe bei uns vorbeibringen und wir machen einen kostenlosen Bodentest für Sie.
    Hierbei erkennen wir den PH-Wert Ihres Bodens. Sollte dieser nicht in Ordnung sein, kann mit speziellen Mitteln (z.B. Kalk) wieder Aufbereitet werden.

     
  • EBENE FLÄCHE
    Sorgen Sie dafür, dass der Boden eine gerade ebene Fläche darstellt, damit der Rollrasen fachgerecht verlegt werden kann.
    Hierzu verfestigen Sie Ihre Fläche mit einer Handwalze und lockern Sie nochmal leicht mit einer Harke auf, damit der Rasen schneller und besser verwurzeln kann.

     
  • GUTER MUTTERBODEN
    Wenn Ihre Gartenfläche noch mit Mutterboden aufgefüllt werden muss, achten Sie darauf, dass dies ein qualitativ, guter Mutterboden ist (ggf. Bodenprobe/Bodentest). Am besten eignet sich ein gesiebter Mutterboden.

     
  • BEREGNUNGSANLAGE
    Überlegen Sie sich ob evtl. eine Beregnungsanlage für Sie sinnvoll ist.
    Diese können schnell und problemlos unter dem Rollrasen angelegt werden und per Fernbedienung wird Ihr Rasen später gleichmäßig beregnet wird.

     
  • STARTERDÜNGER
    Nachdem Sie nun Ihren Boden in eine gerade, ebene Fläche gebracht haben, wird dieser mit einem Rechen aufgeraut und mit unseren speziellen Starterdünger versehen, dieser fördert das Wurzelwachstum und verbessert die Startbedingungen Ihres Rollrasens erheblich.
    Der Starterdünger ist eine Spezialmischung der Firma Wolf EUROGREEN ( Inhalt: 18 % Stickstoff, 24 % Phosphat, 6 % Kalium)

     
  • ROLLRASEN VERLEGEN

So verlegen Sie Ihren Rollrasen richtig...

... an einer geraden Seite beginnen und versetzt, lückenlos anlegen

Beginnen Sie nach Möglichkeit an einer geraden Rasenkante, z. B. an der Terrasse.

Die nun parallel folgende, zweite Rasenbahn setzen Sie im Verbund an (die Bahnen können mit einem scharfen Messer (z.B. Brotmesser) halbiert werden).

Beachten Sie, dass keine Lücken zurückbleiben und die Bahnen gut aneinander anschließen, aber sich auch nicht überlappen. Sonst entstehen Unebenheiten, die schwer zu beseitigen sind und durch die Lücken kann sich das Unkraut durchdrücken.

 

  • ANWALZEN
    Die ganze Rasenfläche muss jetzt komplett mit einer Handwalze angewalzt werden (Verlegerichtung = Walzrichtung).

     
  • WÄSSERN
    WICHTIG IST das sofortige, ausgiebige Gießen der frisch verlegten Rasensoden.
    Halten Sie den Rasen in den ersten 2 Wochen immer wurzeltief feucht! (2-3 tgl. wässern)

    Der Premiumrasen benötigt mehr Wasser als der Spiel- und Sportrasen.


  Der Rasen ist von Anfang an begehbar. Sie sollten sich allerdings zunächst vorsichtig
  darauf bewegen.


  Nach ca. 14 Tagen ist der Rasen angewachsen und belastbar.


  Nun muss Ihr Rollrasen nur noch bei extrem trockener Witterung beregnet werden.
 

  Auch bei Sonneneinstrahlung – verbrennt der Rollrasen nicht!
 

  • TIPPS zum BEWÄSSERN
    Die Häufigkeit und Menge der Bewässerung richten sich nach der Witterung!

     

    ca. Wassermenge/Tag

    Rasenfläche

     

    50 m²

    100 m²

    150 m²

    10 l/m²

    500 l

    1.000 l

    1.500 l

    15 l/m²

    750 l

    1.500 l

    2.250 l

  Die Rasensode und der Untergrund sollten gut durchfeuchtet bleiben und dürfen in 
  der Anwachszeit nicht austrocknen! Der Rollrasen muss bei Temperaturen über 25°C
  3–4 mal am Tag gut gewässert werden, auch bei starker Sonneneinstrahlung!

 

  • DER ERSTE SCHNITT
    Schon nach ca. 1 Woche bzw. nach einer Halmlänge von ca. 6cm, wird schon der erste Schnitt fällig
    Ideal ist dann eine Schnittlänge von ca. 4 cm.

     
  • PILZE
    In den ersten Wochen nach dem Verlegen setzt häufig ein verstärktes Wachstum von Hutpilzen (ungiftig) ein. Das ist ganz natürlich, wenn Sie den Boden ständig wässern und die Temperaturen gleichzeitig sehr hoch sind – also eine vorübergehende Erscheinung. Durch regelmäßiges Mähen verschwinden die Hutpilze nach und nach.

     
  • DÜNGEN
    Um Ihren neuen Rollrasen gesund und schön saftig grün zu halten, empfehlen wir Ihnen folgende Dünger und Düngerzeiten.

    STARTERDÜNGER   Wolf EUROGREEN
                                 (Inhalt: 18 % Stickstoff, 24 % Phosphat, 6 % Kalium)

    LANGZEITDÜNGER   „Olympia“ Wolf EUROGREEN
                                 (Inhalt:29% Stickstoff, 5% Phosphat, 7%Kalium)

    HERBSTDÜNGER     High-K-Langzeitdünger
                                 (Inhalt: 13% Stickstoff, 24% Kalium)

     

    Zeitraum

    Spiel- & Sportrasen

    Premiumrasen

    Februar/März

    Langzeitdünger

    Langzeitdünger

    April/Mai

     

    Langzeitdünger

    Juni/Juli

    Langzeitdünger

    Langzeitdünger

    August/September

     

    Langzeitdünger

    Oktober/November

    Herbstdünger

    Herbstdünger


     
  • WINTERPFLEGE
    Der Rasen sollte mit einer Schnittlänge von 4 cm in den Winter gehen.

    Dies bedeutet, dass der Rasen, je nach Witterung, sogar im Dezember noch ein bis zweimal gemäht werden muss. Bei zu langem Aufwuchs, droht die Gefahr von massivem Schneschimmelbefall.


    Deshalb solten auch Laub und Schnittgut entfernt werden!